Corona - Schutzimpfung 2021

Aus logistischen Gründen der Impfstoffverteilung führen wir Zweitimpfungen ausschließlich bei Personen durch, die auch im WAZ Haiger ihre Erstimpfung erhalten haben. Bitte wenden Sie sich an Ihre Erstimpfstelle für Zweit-Impfungen mit Biontech!

 

 

Hier finden Sie den Anamnesebogen und das Aufklärungsmerkblatt zu den Impfungen. Bitte drucken Sie die beiden Bögen aus und bringen diese ausgefüllt und unterschrieben zur Impfung mit. Außerdem benötigen Sie einen internationalen (gelben) Impfausweis sowie Ihren Personalausweis zur Überprüfung der Identität und einen Mitarbeiterausweis der Mitgliedsfirma beziehungsweise eine schriftliche Bestätigung der Firma.

 

Sollten Sie keinen Impfausweis mehr vorhalten, besuchen Sie bitte die unten aufgeführte Homepage und drucken dort das Ersatzformular für durchgeführte Impfungen aus. Bitte bringen Sie dieses zur Impfung mit.

 

https://www.coronavirus.sachsen.de/download/Ersatzbescheinigung-Schutzimpfung-fuer-geimpfte-Person.pdf

 

Bitte tragen Sie impffreundliche Kleidung, wie beispielsweise ein T-Shirt. Bitte verzichten Sie auf Kleidung wie Hemden, Krawatten und ähnliches.

Dadurch werden die Impfungen beschleunigt!

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit! 

 

Anamnese zur Schutzimpfung gegen Covid-19 mit mRNA- Impfstoffen (Cominarty® von BioNTech/Pfizer und Covid-19 Vaccine Moderna® von Moderna)

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Einwilligung-de.pdf?__blob=publicationFile

 

Aufklärungsmerkblatt der mRNA- Impfstoffe (Cominarty® von BioNTech/Pfizer und Covid-19 Vaccine Moderna® von Moderna)

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Aufklaerungsbogen-de.pdf?__blob=publicationFile

 

Diese Informationen liegen auch in leichter Sprache und Fremdsprachen vor:

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html

 

Die Mitarbeiter unserer Mitgliedsfirmen können sich über den Menüpunkt "Corona-Impfung" anmelden und einen Termin für die Impfung reservieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Arbeitsmedizin

 

Aufgrund des Arbeitssicherheitsgesetzes und des Arbeitsschutzgesetzes sind Sie als Unternehmer ab dem ersten Mitarbeiter verpflichtet, die Betreung durch einen Arbeitsmediziner zu gewährleisten.

Die Arbeitsmedizinische Vorsorgeverordnung (ArbMedVV) listet Gefahren, die eine Vorsorge bei Angestellten auslösen.

Diese muss dann durch einen Arbeitsmediziner durchgeführt werden, da so Angestellte beispielsweise nicht weiter beschäftigt werden oder gar nicht erst mit einer Tätigkeit beginnen dürfen.

Ob eine solche Gefährdung vorliegt, müssen Sie als Arbeitgeber in der sogenannten Gefährdungsbeurteilung betrachten. Diese können Sie selbst erstellen, müssen sich aber immer dort, wo Ihre Kompetenz an ihre Grenzen stößt, durch eine Fachkraft beraten lassen. Dies übernehmen wir gerne und stehen Ihnen mit Arbeitsmedizinern und Sicherheitsfachkräften zur Seite.

Wir beraten Sie in den Arbeitssicherheitsausschuss-Sitzungen (ASA) zu allen Themen rund um Arbeitsmedizin und -sicherheit. Diese ASA ist für alle Unternehmen mit mehr als 20 Mitarbeitern verpflichtend und muss prinzipiell einmal pro Quartal durchgeführt werden.

Wir sind für Sie dabei - und näher als Sie denken!